Zum Inhalt springen

Wildwasserfahrt auf der Saalach 2017

Vom 15. bis 17. September waren wir wieder einmal auf dem super komfortablen Campingplatz Grubhof in St. Martin an der Saalach. Obwohl die Wetterprognosen sehr schlecht waren haben sich 8 Paddler vom KC Wertheim nicht davon abschrecken lassen zum Wildwasserwochenende zu kommen. Die Wertheimer Kanuten, die aus Erfurt, München, vom Bodensee, zwei Wertheimer Nachbarorte und nur einer direkt aus Wertheim angereist waren wurden dann durch relativ wenig regen belohnt. Am Samstagabend und Sonntagmorgen konnten wir sogar im freien unser Bier trinken bzw. frühstücken.

Wegen einer Rodeoveranstaltung auf der Slalomstrecke und den Deutschen Meisterschaften im SUB-Wildwasser in der St. Martinschlucht am Samstag haben wir uns für das untere Stück von Au bis Fronau entschieden. Bei einem Pegelstand von 43 cm haben wir die 15 km Strecke bei WWIII abnehmend bis WWI bei nur einer Kenterung gut hinter uns gebracht. Anschließend hatten wir noch genügend Zeit uns die St- Martin-Schlucht vom Campingplatz aus zu Fuß anzusehen.

Am Sonntag haben wir uns dann bei einem Pegel von 42 cm die oberen 20 km  von Euring bis zum Teufelsteg vorgenommen. Bis zum Beginn der Martin-Schlucht war die Strecke wenig anspruchsvoll, fast langweilig. Spätestens an der Schlüsselstelle, den Korkenzieher gleich am Anfang der Schlucht waren alle schnell hell wach. Die meisten zogen es dann vor den Korkenzieher rechts zu umfahren. Bevor wir dann die Slalomstrecke befuhren haben wir erst einmal am Grubhof eine Mittagsrast eingelegt und die Autos vom Einstieg geholt und gleich an den Ausstieg am Teufelsteg gestellt. Nachdem wir am Vortag die Slalomstrecke angeschaut hatten und keine nennenswerte Schwierigkeiten erkannt hatten, sind wie diese dann ganz locker durchgefahren. Sie war nur viel zu kurz.

Bilder von Bruno

Kommentare sind geschlossen.