Zum Inhalt springen

Tauber von Distelhausen bis Gamburg

Wertheimer Kanuten auf der Tauber unterwegs

Nachdem die Lockerungen der allgemeinen Regeln zur Bekämpfung der Corona Pandemie es nun zulassen, hat der Kanuclub Wertheim vergangenen Sonntag zur Gemeinschaftsfahrt eingeladen. Bereits in der Ausschreibung zur Fahrt wurden die Mitglieder über die Besonderheiten informiert, die die Teilnehmer vor einer evtl. Ansteckung schützen sollten. So war z.B. die Teilnahme nur mit Anmeldung möglich, die Personalien wurden in einer Liste festgehalten, bei mehr als 10 Teilnehmern hätte man Gruppen gebildet. Weiterhin wurde auf die Einhaltung des Mindestabstands geachtet, auch auf dem Wasser, auf mehrsitzige Mannschaftsboote wurde deshalb verzichtet. Gepaddelt wurden schließlich 19km, von Distelhausen bis Gamburg. Mehrere Wehre waren auf der Strecke zu bewältigen, welche die Paddler entsprechend den Befahrungsregeln umtragen haben. Besonders ansprechend auf der Strecke ist der renaturierte Abschnitt bei Tauberbischofsheim. Von den Flussbauarbeiten ist dort nicht mehr viel zu sehen, die Natur hat sich die Uferbereiche bereits zurückerobert. Bis ein hoher Baumbestand den Paddlern dort zukünftig Schatten spendet, wird aber noch Zeit vergehen. Die nächsten Vereinsfahrten finden bereits im Juli statt, auch hier werden wieder die Teilnehmerzahlen begrenzt und die Teilnehmer weitere Einschränkungen in Kauf nehmen müssen.

Bilder

 

 

Kommentare sind geschlossen.